Für die kommende Woche:

Führe die Entspannungs- oder die Atemübung möglichst regelmäßig durch. Am besten täglich. Mache anschließend Notizen in denen du die wesentlichen Erfahrungen festhältst.

Schreibe dir auf, wie oft, wann, wo usw. du die Übung machen möchtest.

Was könnte dich davon abhalten? Achte hier besonders auf Anzeichen von Widerständen.

Beobachte, wie achtsam du gegenüber den Menschen, die dir begegnen bist und wo du dich immer wieder ablenken lässt. Finde einen Weg, dich dann wieder zu fokussieren.

 

WICHTIG: Bringt bitte jeder für sich beim nächsten Treffen ein paar Rosinen (oder etwas ähnliches z.B. Gummibärchen oder auch Apfelstücke) mit.